Boxspringbett Wiki:

Ratgeber, Kaufberatung & Vergleiche 2018

Nach welcher Boxspringbett-Variante suchen Sie?

Die 3 beliebtesten Boxspringbetten im Vergleich 2018

Amazon Bestseller

Betten Jumbo Boxspringbett
Aukona International Boxspringbett Top Preis/Leistung

Tesladreams Boxspringbett
Bezeichnung Betten Jumbo
Boxspringbett
Aukona International
Boxspringbett
Tesladreams Boxspringbett
Matratze Taschenfederkern Taschenfederkern Taschenfederkern H2/H3
Boxspring-Federung Bonellfederkern k.A. Taschenfederkern
Bewertung

899.00 999.00 929.39
- 999.00

Zum Angebot ▸

868.70

Zum Angebot ▸

zum Bestseller zum Angebot zur Empfehlung

Welche hilfreichen und wichtigen Informationen erwarten Sie auf Boxspringbett Wiki?

  1. Was ist ein Boxspringbett und was sind die Besonderheiten?
  2. Welche unterschiedlichen Varianten und Ausführungen gibt es?
  3. Was sind die größten Unterschiede zu herkömmlichen Betten und welche Vor- und Nachteile hat es?
  4. Worauf sollte beim Kauf besonders gut geachtet werden?

Das Boxspringbett hat bei den Deutschen besonders in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen.

Aufgrund des besonderen Aufbaus, versprechen die Hersteller einen außerordentlich guten Schlafkomfort. Doch was ist eigentlich ein Boxspringbett und wie ist dieses spezielle, komfortable Bett aufgebaut, auf was sollte beim Kauf geachtet werden und woher stammt es?

Die Wichtigsten Infos zusammengefasst:

Worauf es bei einem Boxspringbett ankommt und wie Sie das qualitativ hochwertige von einem billig hergestellten und minderwertigen Boxspringbett unterscheiden können, wird Ihnen ausführlich und leicht nachvollziehbar hier auf Boxspringbett Wiki erklärt.

Sie werden über die Vor- & Nachteile eines Boxspringbettes aufgeklärt, und es werden Ihnen in einem Boxspringbett Vergleich würdige Kandidaten vorgestellt, die sowohl preiswert als auch langlebig sind.

Zudem bekommen Sie allgemeine Tipps, um für den Kauf Ihres Boxspringbettes optimal informiert zu sein und Sie Ihre Kaufentscheidung nicht bereuen.


Boxspringbett

Wie ist ein Boxspringbett aufgebaut?

Der wohl größte Unterschied zu herkömmlichen deutschen Betten ist der nicht vorhandene Lattenrost beim Boxspringbett.

Wie bereits erwähnt, bildet das Untergestell, bestehend aus einem Federkern mit Bonellfederung, welches meist von einem festen Rahmen aus Massivholz umgeben ist, die Basis.

In der folgenden Grafik wird Ihnen der typische Aufbau eines Boxspringbettes illustriert:

Boxspringbett Aufbau

Auf dem Untergestellt liegt eine gemütliche Matratze, die im Inneren ebenfalls einen Federkern besitzt.

Oft sind das ebenso hochwertige Bonellfedern, welche für Stabilität sorgen.

Jedoch sind Taschenfedern für die Matratze eher zu empfehlen, um nicht allzu hart aufzuliegen.

Die darauf liegende, bequeme Matratze, bezeichnet man sehr oft als Obermatratze.

Denn sehr oft und besonders beim skandinavischen Boxspringbett, liegt der sogenannte Topper, eine dünne Matratzenauflage, auf der Matratze.

Auf die verschiedenen Matratzenarten beim Boxspringbett wird später näher eingegangen.

Welche unterschiedlichen Boxspring-Bettrahmen gibt es?

Der Rahmen, beziehungsweise das Boxspring ist unabhängig von der Federung des Grundgerüsts und eines der wichtigsten Komponenten beim Boxspringbett.

Dabei gibt es 3 verschiedene Varianten des Boxsprings, die alle drei ihre individuellen Eigenschaften besitzen:

  1. Softside Boxspring

    Ein Kaltschaumrahmen ohne Holz. Sie erkennen diesen am leicht eindrückbaren Rand, so als wäre dieser ebenso eine Matratze. Der Vorteil dabei ist die hohe Anpassungsfähigkeit und Flexibilität. Ein kleiner Nachteil, sofern Sie darauf Wert legen, ist die mögliche Bildung unschöner Falten am Rand.

  2. Hardside Boxspring

    Aus robustem Holz gefertigt. Der stabile Holzrahmen sorgt für eine hohe Stabilität und Langlebigkeit. Jedoch ist es bei einer großen aufliegenden Matratze mglich, dass sich in der Mitte eine Mulde bildet. Die Verwendung von zwei kleineren Matratzen bietet hier eine schnelle und einfache Lösung

  3. Hard Softside Boxspring

    Eine Kombination aus den beiden oberen Varianten und die kostenintensivste. Bietet jedoch eine gute Lösung für die beiden oben genannten Problemstellungen. So haben Sie in der Mitte der Matratze einen hohen Komfort, ohne die Faltenbildung am Rand. Der einzige Nachteil ist der hohe Preis.

Welche Boxspringbett-Matratzen sind empfehlenswert?

Boxspringbett-Matratze mit Bonnellfederung
Boxspringbett-Matratze mit Taschenfederung

Die klassische Bonellfederung findet man oft in Hotels wieder, und sind die Standardausrüstung beim Boxspringbett.

Hierbei handelt es sich um tailliert gewundene Stahlfedern, die mit leicht biegsamen Drähten an Ober- und Unterseite miteinander verbunden sind.

Dadurch kann sich Ihr Körpergewicht über die gesamte Liegefläche verteilen und sorgt so für ein schwingendes, weiches Liegegefühl.

Dies ist allerdings nur bei der Untermatratze zu empfehlen, da Sie sonst möglicherweise zu weich und ungestützt liegen.

Beim Taschenfederkern sind die Federn, wie es der Name sagt, in Stofftaschen verpackt und sicher miteinander verbunden.

Die Matratze ist damit flächenelastischer und Sie haben einen höheren Liegekomfort.

Da die einzelnen Federn in einer festen Position verbleiben, ist jede Feder individuell und punktuell belastbarer.

Das bedeutet ein sehr stabiles Liegen, das die Wirbelsäule gut unterstützt.

Außerdem haben die Stofftaschen den nützlichen Nebeneffekt, dass das Boxspringbett mit der Zeit nicht anfängt zu quietschen.

Eine weitere Art der Taschenfederung ist die sogenannte Tonnentaschenfederung.

Im Prinzip sind dabei genauso Federn in Stofftaschen verbaut wie beim normalen Taschenfederkern, nur sind diese etwas höher mit einer bauchigen Federform.

Durch die Tonnenwölbung ist die Matratze noch stabiler und auch für Menschen mit Rückenschmerzen geeignet.

Eine Alternative zu Matratzen mit Federkern sind Kaltschaummatratzen. Hilfreich ist diese Option bei unruhigen Schläfern oder wenn ein weicher Untergrund nichts für Sie ist.

Letzlich richtet sich die Wahl der richtigen Federnart beim Boxspringbett nach Ihren persönlichen Vorzügen und Bedürfnissen.

Achten Sie vor dem Kauf darauf, dass die Federn thermisch vergütet wurden.

Das bedeutet, dass Strom durch die Federn geleitet wurde, um so Risse in der Oberfläche zu schließen und die Federn auszuhärten und robuster zu machen.

So ist gewährleistet, dass Ihr Boxspringbett auch langlebig ist.

Was ist das besondere am Boxspringbett?

Das Boxspringbett hat also eine besondere Bauart und scheint außerordentlich bequem zu sein - so weit, so gut.

Doch was ist bei dieser Bettenart gegenüber den bekannten Lattenrostbetten zudem vorteilhafter oder besser, um einen möglicherweise höheren Preis in Kauf zu nehmen?

Eines der größten Vorteile eines Boxspringbettes gegenüber Betten mit Lattenrost ist der, dass sich zwischen Matratze und Untergestell ein Hohlraum bildet.

Das fördert die Luftzirkulation, und Feuchtigkeit kann besser entweichen und nach Außen getragen werden.

Da Sie pro Nacht zwischen 0.3 und 0.5 Liter Schweiß absondern, welches direkt in Ihre Matratze sickert, kann der Hohlraum das Schwitzen sehr effektiv verringern.

Da bei einem Bett mit Lattenrost die Matratze zu 50 Prozent auf den Holzlatten liegt, speichert die Matratze diese Feuchtigkeit und bietet somit einen Nährboden für Milben und Schimmelpilze.

Das Boxspringbett bietet demnach besonders in den Bereichen Hygiene und Schlafkomfort Vorteile.

Was sind die Vorteile beim normalen Boxspringbett?

Vorteile:

  • sehr gute Luftzirkulation und Raumklima durch Hohlraum
  • sehr hygienisch
  • anpassungsfähiges & flexibles Federsystem
  • leichteres Auf- und Absteigen

Was sind die Nachteile beim normalen Boxspringbett?

Nachteile:

  • hohe Qualitätsunterschiede
  • nicht wärmeisoliert
  • relativ hoher Preis

Boxspringbett kaufen - Worauf muss ich achten?

Das richtige Boxspringbett zu finden, welches Ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht und sowohl hochwertig als auch langlebig ist, kann bei der großen Auswahl heutzutage sicherlich zur Verzweiflung führen.

Umso wichtiger ist es, gut informiert an die Suche zu gehen und keine übereilten Entscheidungen zu treffen.

Worauf müssen Sie also grundsätzlich achten, wenn Sie vorhaben, ein Boxspringbett zu kaufen?

Checkliste für den Boxspringbett Kauf

In der folgenden kurzen, aber informativen Checkliste haben wir die wichtigsten 5 Punkte, die beim Kauf eines Boxspringbetts zu beachten sind für Sie zusammengestellt.

Sie können sich mehr über diese Punkte weiter unten informieren, und finden unter der Checkliste einen Boxspringbett Vergleich 3 beliebter Modelle auf Amazon vor.

  1. 1. Boxspring-Matratze


    Die Boxspring-Matratze sollte, wenn möglich, einen Taschenfederkern besitzen.

    Durch diesen wird Ihr Körpergewicht besser auf die Liegefläche verteilt und Sie liegen bequemer.

    Achten Sie dabei auf das sogenannte Raumgewicht.

    Dieser in kg/m³ gemessene Wert gibt an, wie viel Gewicht 1m³ der Matratze tragen kann.

    Je höher also das Raumgewicht, desto stabiler die Matratze und desto höher ist dessen Qualität.

    Im Idealfall hat die Matratze zusätzlich eine sogenannte 7-Zonen-Federung.

    7 Zonen bedeutet, dass die Matratze mit Federn 7 Federn unterschiedlicher Härte ausgestattet ist.

    Da Körperregionen wie Kopf, Schultern, Beine und Hüfte unterschiedlich schwer sind und unterschiedlich stark gestützt werden müssen, beugt das 7-Zonen-System somit Verspannungen vor, die durch unbequemes Liegen verursacht werden können.

  2. 2. Vorhandener Topper


    Bei vielen Boxspringbett-Anbietern ist der Topper beim Kauf inklusive.

    Achten Sie darauf, dass dieser bei Ihrem Modell im Lieferumfang enthalten ist, um zusätzliche Anschaffungskosten zu sparen.

    Den Topper gibt es in unterschiedlichen Materialien wie Kaltschaum, Latex oder Visco zu kaufen.

    Jedes Material hat seine Besonderheiten und es gibt für jeden Schlaftypen eine Schaumstoffart, die von den Eigenschaften her gut auf dessen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

    Mehr zum Thema Topper...

  3. 3. Der Preis


    Den rechtlich ungeschützten Begriff „Boxspring“ machen sich viele Hersteller zu Nutze und bieten inzwischen auch äußerst günstige Modelle für unter 500 Euro an.

    Diese „Boxspringbetten“ sind jedoch meistens herkömmliche Lattenrost-Betten in Boxspring-Optik.

    Um vom Aufwärtstrend der Boxspringbetten zu profitieren und Kosten zu sparen,

    wird bei billigeren Modellen des Öfteren kein Echtholz, sondern Spanplatten verbaut, die das Konstrukt auf Dauer instabil weniger haltbar machen.

    Zudem lassen die Qualität der in den Matratzen verbauten Federn deutlich zu wünschen übrig und die Matratze ist in relativ kurzer Zeit durchgelegen.

    Für die authentische Boxspring-Bauweise, dessen Konstruktion mindestens 5 Jahre hält, sollten Sie einen Kaufpreis von 1000 bis über 1500 Euro einplanen.

    Mehr zum Thema Preis & Kosten...

  4. 4. Der Kauf


    Entscheiden Sie sich nicht zu schnell für ein bestimmtes Boxspringbett Modell und nutzen Sie die Vorteile des Internets, um Hersteller und dessen Modelle miteinander zu vergleichen.

    Achten Sie neben den Qualitätsmerkmalen auch auf Bewertungen und Kundenrezensionen.

    Hierbei kristallisiert sich nach dem Lesen einiger Rezensionen ein Muster heraus, ob ein bestimmtes Boxspringbett Ihren Ansprüchen gerecht wird oder nicht.

    Achten Sie hier besonders auf die Erfahrungen von Käufern.

    Welche Erfahrungen haben sie mit dem Boxspringbett gemacht und welche Probleme hatten diese auf Dauer?

    Mehr zum Thema Kaufen...

  5. 5. Der richtige Härtegrad


    Boxspringbetten sind in unterschiedlichen Härtegraden erhältlich.

    Zwar gibt es Maßeinheiten von sehr weich zu sehr hart, jedoch sind diese nicht genormt und fallen von Hersteller zu Hersteller anders aus.

    Zur Auswahl des richtigen Härtegrades für Ihre Größe und Körpergewicht können Sie ganz einfach den sogenannten BodyMassIndex (BMI) berechnen und diesen als Richtwert heranziehen.

    Weitere Infos zu Härtegrad & BMI...


Mit den obenstehenden Informationen wissen Sie nun, was beim Boxspringbett Kauf zu beachten ist. Im folgenden Vergleich werden 3 beliebte Boxspringbetten auf Amazon gegenübergestellt und in Sachen Ausstattung und Preis miteinander verglichen.

Die 3 beliebtesten Boxspringbetten im Vergleich 2018

Amazon Bestseller

Betten Jumbo Boxspringbett
Aukona International Boxspringbett Top Preis/Leistung

Tesladreams Boxspringbett
Bezeichnung Betten Jumbo
Boxspringbett
Aukona International
Boxspringbett
Tesladreams Boxspringbett
Matratze Taschenfederkern Taschenfederkern Taschenfederkern H2/H3
Boxspring-Federung Bonellfederkern k.A. Taschenfederkern
Bewertung

899.00 999.00 929.39
- 999.00

Zum Angebot ▸

868.70

Zum Angebot ▸

zum Bestseller zum Angebot zur Empfehlung

Wo liegen die Unterschiede beim Onlinekauf eines Boxspringbettes und einem Kauf im Möbelhaus?

Durch den Onlinehandel wurde das Shoppen revolutioniert.

Inzwischen können Sie so gut wie alles über das Internet bestellen, bequem von zu Hause aus.

Ist das aber bei so etwas wie einem Bett, bei dem man vielleicht erstmal Probe liegen sollte überhaupt ratsam, oder sollten Sie doch eher in ein Möbelhaus gehen?

Die Vorzüge eines Möbelhauses liegen auf der Hand:

Sie können jedes Bett genauer unter die Lupe nehmen, Probe liegen und herausfinden, ob es Ihren persönlichen Bedürfnissen gerecht wird. Das Problem hierbei ist allerdings der mögliche Informationsmangel.

Wenn Sie in ein Möbelhaus gehen, um sich nach einem Boxspringbett umzusehen und sich zu informieren, kommt früher oder später ein Verkäufer auf Sie zu und wird Sie fragen, ob Sie Hilfe benötigen.

Da Sie sich unschlüssig sind, welches Modell und welcher Preis denn angemessen ist, berät Sie der Verkäufer gerne.

Selbstverständlich wird er Sie darüber aufklären, was ein Boxspringbett ist und was die Besonderheiten sind.

Sind Sie aber zu dem Zeitpunkt wirklich bestens und objektiv über Qualität und Preis informiert worden, sodass Sie guten Gewissens eine Entscheidung treffen können?

Wissen Sie, ob das jeweilige Boxspringbett oft gekauft wird und ehemalige Käufer gute Erfahrungen damit gemacht haben?

Würden diese das Bett weiterempfehlen?

Und vor Allem: Haben Sie in dieser Situation die Möglichkeit, unterschiedliche Anbieter miteinander zu vergleichen?

Boxspringbett im Schlafzimmer

Wie finde ich das richtige Boxspringbett?

Im Internet können Sie sich zunächst selbst über das Thema Boxspringbett gründlich informieren, bevor Sie Ihre wohlüberlegte Kaufentscheidung treffen.

Zum Beispiel können Sie sich auf Amazon* zahlreiche Produktbeschreibungen und Kundenrezensionen durchlesen,

in denen Käufer oft sehr detailliert über Ihre Erfahrungen mit dem gekauften Produkt sprechen und gegebenenfalls ein Fazit ziehen.

Oftmals werden über besondere Eigenschaften, wie auch über die Verarbeitungsqualität und Preis gesprochen.

Es kann auch sehr hilfreich sein, innerhalb der Produktkategorie nach den Bestsellern zu suchen.

Ein Produkt, welches sowohl eine gute Bewertung, als auch eine hohe Anzahl an Käufern hat, können Sie guten Gewissens ebenso kaufen.

Ein weiterer Vorteil vom Onlinekauf gegenüber einem Möbelhaus ist natürlich immer die direkte Vergleichbarkeit von Produkten verschiedener Hersteller und Preisklassen.

Im oberen Boxspringbett Vergleich werden Ihnen 4 Boxspringbetten, unter anderem auch Bestseller auf Amazon, vorgestellt und miteinander verglichen.

Zudem können Sie sich in den jeweiligen Produktbeschreibungen genau über das jeweilige Boxspringbett informieren.

Dabei haben wir uns intensiv mit den Kundenrezensionen und Produktdaten befasst um ein endgültiges Fazit daraus ziehen zu können, ob die Betten wirklich empfehlenswert sind.

Was sollte man bei sehr günstigen Modellen beachten?

Bereits seit vier Jahren befindet sich das Boxspringbett in einem steilen Aufwärtstrend und wird immer beliebter.

Daher versteht es sich von selbst, dass viele Hersteller davon profitieren möchten.

Da der Begriff „Boxspring“ rechtlich nicht geschützt ist, kommen immer mehr Hersteller von sehr günstigen Modellen hinzu, die deutliche Qualitätsunterschiede aufzeigen.

Bei Betten mit einem Preis von sogar unter 500 Euro kommt es oft vor, dass die Untergestelle keinen Federkern haben, sondern ein Lattenrost verbaut wurde.

Dieser ist auf den ersten Blick durch den Stoffbezug nicht leicht erkennbar.

Doch selbst wenn der Boxspring tatsächlich mit einem Federkern ausgestattet wurde, muss die Verarbeitungsqualität noch lange nicht Ihren Vorstellungen beziehungsweise Anforderungen entsprechen.

Es kommt des Öfteren vor, dass der Federkern auf quer eingebauten Brettern aufliegt.

Falls die Bretter mit einem größeren Abstand zueinander verbaut wurden, kann der Federkern Ihr Körpergewicht weniger optimal auf die gesamte Liegefläche verteilen.

Das bedeutet, dass Sie an bestimmten Stellen zu weich oder zu hart aufliegen.

Ein unruhiger und weniger erholsamer Schlaf könnten die Folge sein. Tun Sie sich also selbst einen Gefallen und investieren Sie bei einem Boxspringbett etwas mehr.

Jetzt passendes Boxspringbett finden...

Was muss ich für ein gutes Boxspringbett ausgeben?

Das ist eine Frage, die pauschal nicht leicht zu beantworten ist.

Prinzipiell sollten Sie mindestens um die 1000 Euro für den Boxspringbett Kauf miteinplanen.

Viele Hersteller machen sich den rechtlich ungeschützten Begriff „Boxspring“ zunutze, sodass im niedrigpreisen Segment keine Qualitätsbetten aufzufinden ist.

Daher sollten Sie für den Boxspringbett Kauf mindestens an die 1000 Euro miteinplanen.

Bei den meisten Boxspringbetten gibt es den Topper gratis dazu. Sollte dies nicht der Fall sein, rechnen Sie mit ca. 200 Euro für den Topper.

Der Boxspringbett Preis hängt zum Großteil davon ab, für welche Variante Sie sich schlussendlich entscheiden möchten:

Das herkömmliche Boxspringbett, eines mit Bettkasten oder eines mit Elektromotor zum Verstellen der Liegeposition?

Die Bettkasten-Variante kann einen leicht höheren Preis als ein normales Boxspringbett haben.

Deutlich kostspieliger ist das Boxspringbett mit Motor.

Eine Preisdifferenz von bis zu 1000 Euro zur herkömmlichen Variante ist keine Seltenheit.

Schlussendlich hängt der Preis für das passende Boxspringbett natürlich auch von Ihren Bedürfnissen ab.

Danach entscheiden Sie nämlich, wie weich oder hart die Boxspring-Matratze und aus welchem Material der Topper sein muss.

Hier kann der Preis um einige 100 Euro variieren.

Einen Unterschied um mehrere 100 Euro macht die gewählte Größe. Gängig sind hier 160x200 und 180x200 für zwei Personen.

In unserer Größentabelle sind alle gängigen Boxspringbett Größen aufgeführt mit einer kurzen Beschreibung, für welche Situation die jeweiligen Größen geeignet sind.

Im Boxspringbett mit Bettkasten bzw. mit Motor Vergleich werden 3 hochwertige und preiswerte Modelle miteinander verglichen. Dabei können Sie sich ein Bild von den Preisen und Unterschieden zum normalen Boxspringbett machen.

Welcher Härtegrad ist beim Boxspringbett der richtige?

Das beste und teuerste Boxspringbett hilft Ihnen am Ende allerdings nichts, wenn es nicht auf Ihre persönlichen Liegebedürfnisse abgestimmt ist.

Je nach Liegeposition, Gewicht und Größe variiert auch der Anspruch an die Matratze.

Es kommt öfters vor, dass man zu hart oder möglicherweise auch zu weich liegt, was oft Verspannungen und Rückenschmerzen zur Folge haben kann.

Die Ursache wird Ihnen anhand der Grafiken gut veranschaulicht.

Zu harte Liegeposition
Zu weiche Liegeposition
Angemessene Liegeposition

Daher ist es für Sie essenziell, sich vor einem Boxspringbett Kauf mit dem Härtegrad zu beschäftigen.

Der Härtegrad einer Matratze wird in den Stufen H1 (sehr weich) bis H5 (sehr hart/fest) gemessen.

Des Öfteren kommt es vor, dass sogar zwei unterschiedliche Härtegrade in einem Boxspringbett vorhanden sind.

Beispielsweise hat die Untermatratze eine H3, die Obermatratze eine H2.

Da die Messzahl des Härtegrades offiziell nicht genormt ist, kann es durchaus vorkommen, dass die jeweiligen Härtestufen bei den verschiedenen Herstellern auch unterschiedliche Härten aufweisen.

Somit sollten Sie sich nicht zu 100 Prozent auf die Angaben der Hersteller verlassen, um die passende Matratzenhärte für Sie zu finden.

Es gibt aber einige Richtlinien, an denen Sie sich orientieren können. Das erste wäre zu wissen, dass je schwerer und größer Sie sind, ein höherer Härtegrad benötigt wird.

Bis zu einem Körpergewicht von circa 80 Kilogramm ist beispielsweise eine H2 zu empfehlen.

Wenn Sie es genau wissen möchten, können Sie an dem sogenannten Body Mass Index, kurz BMI ziemlich genau orienterien.

Der BMI errechnet sich aus Ihrem Körpergewicht im Verhältnis zu Ihrer Größe und ist ein Richtwert um Über- oder Untergewicht zu ermitteln.

Diesen können Sie aber ebenso gut für Ihr Problem hernehmen.

Nehmen wir nun an, Sie wiegen 75 Kilogramm und sind 1.70 Meter groß.

Dann lautet die Formel wie folgt:

BMI Formel

Demnach liegt Ihr BMI bei 25.95 und Sie können Ihren Härtegrad der untenstehenden Skala entnehmen.

Härtegrad Skala Boxspringbett mit passendem Härtegrad finden...

Welche Boxspringbett Größe passt zu mir?


Um sich ein Bild über die unterschiedlichen Größen eines Boxspringbettes zu machen, hier eine kleine Übersicht, welche Größe für wen geeignet ist.


  1. Boxspringbett 100x200 und 120x200 - Die Standardgrößen bei Einzelbetten.

  2. Boxspringbett 140x200 - Oft in Einzelzimmern von Hotels zu finden. Ein breites Einzelbett, notfalls hat auch eine zweite Person Platz.

  3. Boxspringbett 160x200 - Die Einstiegsgröße bei den Doppelbetten. Es ist platzsparend, was Paaren mit einer kleinen Wohnung zugute kommt.

  4. Boxspringbett 180x200 - Die klassische Größe des Ehebettes. Auch bei einem unruhigen Schlaf stören Sie Ihren Partner kaum.

  5. Boxspringbett 200x200 - Falls Sie noch mehr Freiraum brauchen. Besonders für sehr große Menschen geeignet oder diejenigen, die sich im Schlaf oft drehenund deshalb mehr Platz benötigen.

Welches Boxspringbett bei Übergewicht?

Menschen mit Übergewicht sollten beim Kauf eines Boxspringbetts besonders auf hohe Stabilität achten.

Wählen Sie einen höheren Härtegrad, der für Ihren BMI geeignet ist.

Zudem sollten Sie Matratzen mit Tonnentaschenfederung anstelle der Taschenfederung bevorzugen, da diese durch Ihre Bauchform Ihr Körpergewicht besser verteilen kann.

Auch beim Topper ist es wichtig, dass dieser das Gewicht tragen kann und Sie nicht einsinken.

Dabei ist es für Sie essenziell, einen Topper mit einem Raumgewicht von mindestens 45 kg/ m³ zu verwenden.

Zudem sollte der Topper bei hohem Gewicht die Mindesthöhe von 7 bis 9 Zentimetern nicht unterschreiten, um seinen Zweck erfüllen zu können.

Für gewöhnlich schwitzen Menschen im Schlaf und Menschen mit Übergewicht umso eher.

Daher sollten Sie beim Topper darauf achten, dass dieser aus einem atmungsaktiven Stoff besteht.

Kaltschaum erfüllt für gewöhnlich diese Eigenschaft.

Welches Boxspringbett für Seitenschläfer?

Über 60 Prozent der Menschen schlafen auf der Seite, was sehr vorteilhaft für Ihre Wirbelsäule ist.

Diese wird nämlich dadurch entlastet, und Sie haben einen erholsamen Schlaf.

Wichtig bei Seitenschläfern ist, dass sich vom Kopf bis zum Becken eine gerade Linie entlang der Wirbelsäule abbildet.

Dabei ist Ihr Körpergewicht entscheidend, denn davon hängt die Wahl der passenden Boxspring-Federung sowie des optimalen Härtegrads der Boxspringbett-Matratze ab.

Bei einem Körpergewicht von über 100 Kilogramm empfiehlt sich nämlich eine Taschenfederung sowohl im Boxspringb als auch in der Matratze, um Ihr Gewicht auf die gesamte Liegefläche verteilen zu können.

Dies verhindert das Einsinken in die Matratze und ermöglicht eine gerade Liegeposition. Anders herum sollten Sie ebenso darauf achten, dass Sie bei einem geringeren Körpergewicht nicht zu hart liegen.

Welches Boxspringbett für Bauchschläfer?

Nur ein relativ geringer Anteil aller Menschen sind Bauchschläfer.

Eine gute Unterstützung des Beckenbereichs ist hierbei für einen guten Schlaf entscheidend um zu verhindern, dass sich während des Schlafens kein Hohlkreuz bildet und Sie keine Rückenschmerzen bekommen.

Aus diesem Grund wählen Sie als Bauchschläfer einen etwas höheren Härtegrad für Ihr Boxspringbett aus, um dem entgegenzuwirken.

Header Boxspringbett mit Bettkasten

Boxspringbett mit Bettkasten

Ein Boxspringbett mit Bettkasten bietet dank der besonderen Bauweise einen hohen Komfort, wie auch praktischen Stauraum.

Ist ein Boxspringbett mit Bettkasten von den Eigenschaften genauso gut wie ein normales Boxspringbett, oder müssen Sie hier möglicherweise einige Abstriche machen.

Besonders im Netz gibt es eine Überflut an Angeboten. Jedoch sind nicht alle vielversprechend und man bekommt was für sein Geld.

Aus diesem Grund haben wir in der unteren Vergleichstabelle 3 solide Betten gegenübergestellt.

Die 3 beliebtesten Boxspringbetten mit Bettkasten im Vergleich 2018

Vergleichssieger

Aukona Boxspringbett mit Bettkasten
HG Boxspringbett mit Bettkasten Top Preis/Leistung

Furniture Boxspringbett mit Bettkasten
Bezeichnung Aukona International
Boxspringbett mit Bettkasten
HG Royal
Boxspringbett mit Bettkasten
Furniture For Friends
Boxspringbett mit Bettkasten
Matratze Taschenfederkern Bonellfederkern Taschenfederkern H2/H3
Boxspring-Federung k.A. Bonellfederkern Bonellfederkern
Bewertung

1299.00 1049.00 1149.90
1299.00

Zum Angebot ▸

1099.90

Zum Angebot ▸

1149.90

Zum Angebot ▸

zum Vergleichssieger zum Angebot zur Empfehlung

Wie funktioniert ein Boxspringbett mit Bettkasten?

Zunächst wird die Frage beantwortet, wie ein Boxspringbett mit Bettkasten aufgebaut ist und wie es funktioniert.

Der sogenannte Bettkasten ist nichts anderes als zusätzlicher Stauraum unter der Matratze des Bettes um Dinge wie Decken, Kissen oder Bettlaken sicher zu verstauen.

Das ist besonders bei kleinen Wohnungen hilfreich, wo Sie Platz sparen müssen.

Ein Boxspringbett mit Bettkasten gibt es in unterschiedlichen Varianten und Ausführungen.

Je nach Wohnsituation müssen Sie abwägen und für sich entscheiden, welche Bauweise am besten für Sie geeignet ist.

Im Folgenden stellen wir Ihnen nun die unterschiedlichen Bettkastenarten vor.

Varianten

Bettkasten über Liegefläche
  1. Bettkasten, welcher der gesamten Liegefläche entspricht

    Der Stauraum entspricht der Fläche der Matratze beziehungsweise Liegefläche und bietet viel Platz. Für gewöhnlich wird der Bettkasten über das Fußende der Länge nach, oder seitlich geöffnet. Bei einem größeren Boxspringbett mit einer Breite von über 1.60 Metern und zwei Matratzen, lassen sich diese separat anheben. Bei einer Öffnung am Fußende haben Sie den Vorteil, dass der gesamte Stauraum leichter zugänglich ist und Sie so an jede Stelle herankommen.

Bettkasten Schublade
  1. Im Rahmen integrierter Bettkasten in Form von Schubladen

    Hier gibt es wieder zwei Möglichkeiten, diese zu verbauen. Entweder es ist eine durchgehende Schublade am Fußende verbaut, oder es werden zwei Schubladen an der Seite des Bettes eingelassen. Bei der großen Schublade könnten platzbedingt Probleme beim Ausziehen auftreten.

Bettbank
  1. Stauraum-Bettbank am Fußende

    Zu Ihrem Boxspringbett wird eine geräumige Bettbank mit reichlich Stauraum mitgeliefert. Anders als bei den restlichen Varianten ist diese nicht im Bett verbaut, sondern wird davor aufgestellt. Ein Pluspunkt ist definitiv die Tatsache, dass Sie ein normales Boxspringbett ohne zusätzliche Bauteile wie pneumatische Federn bekommen, die mit der Zeit weniger gut funktionieren.


Boxspringbett mit Seitenkasten

Worauf muss ich beim Boxspringbett mit Bettkasten achten?

Zuallererst ist es hier wie bei vielen anderen Dingen - Qualität hat Ihren Preis.

Boxspringbetten sind das Trendprodukt schlechthin, wenn es um das Schlafzimmer geht.

Bei einer großen Nachfrage ist selbstverständlich der Wettbewerb dementsprechend hoch, so auch der Preiskampf der Hersteller.

Billiganbieter locken mit immer günstigeren Preisen, jwas die Qualität des Bettes stark beeinflusst.

Man geht teilweise sogar so weit, dass als Untergestelle keine klassische Federkernbox verwendet wird, sondern ganz normale Bretter oder ein Lattenrost.

Diese Imitate werden oft als „Boxbetten“ angeboten und könnten damit potentielle Kunden verwirren.

Sie sollten demnach vorerst auf die hochwertige Materialen und Verarbeitungsqualität bei einem Boxspringbett mit Bettkasten achten, bevor Sie auf den Preis schauen.

Schließlich wollen Sie dieses für mindestens fünf Jahre problemlos nutzen können.

Um ein Ihren Ansprüchen entsprechendes Boxspringbett mit Bettkasten zu finden, können Sie sich auf Onlineshops wie Amazon* umsehen.

Sie finden zahlreiche Kundenrezensionen und -meinungen.

Die Sternebewertungen und Erfahrungsberichte von Käufern helfen Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung und erleichtern diese erheblich.

Das richtige Boxspringbett mit Bettkasten für Sie

Das Boxspringbett mit Bettkasten muss zu Ihren persönlichen Bedürfnissen passen.

Damit ist gemeint, dass Sie sich vor einem Kauf genau überlegen sollten, welche von den oben genannten Bauweisen am besten für Ihre Wohnsituation geeignet wäre.

Wenn Sie beispielsweise in einer Dachgeschosswohnung leben und Ihr Bett gleich neben einer Schrägwand steht, ist ein Boxspringbett mit einem nach oben öffnenden Bettkasten nicht unbedingt die beste Lösung.

Oder Sie haben begrenzt Platz in Ihrem Schlafzimmer, sodass Sie die Bettkastenschubladen nur teilweise ausfahren können.

Die Maße Ihres Schlafzimmers spielen bei der Wahl demnach eine zentrale Rolle.

Durch den zusätzlichen Stauraum und verbauten Teilen kommt es oft vor, dass ein Boxspringbett mit Bettkasten etwas höher ist als normale Boxspringbetten.

Da diese bereits von Haus aus eine Höhe von durchschnittlich 60 Zentimetern haben, könnte ein noch höherliegendes Bett für einige Menschen ein Problem beim Auf- und Absteigen darstellen.

Ihre Füße sollten den Boden ohne Probleme berühren können, wenn Sie an der Bettkante sitzen.

Bei einem Menschen mit durchschnittlicher Körpergröße sollte die Höhe also unter 65 Zentimeter betragen.

Um einen Überblick über die besonderen Eigenschaften vom Boxspringbett mit Bettkasten zu bekommen, werden Ihnen nun einige Vor- und Nachteile dieses Bettsystems erläutert.

Vorteile

Der größte Vorteil beim Boxspringbett mit Bettkasten ist offensichtlich der zusätzliche Stauraum unter dem Bett und der dadurch gewonnene Platz im Schlafzimmer.

Sie können Ihre dicken Winterdecken oder Bettlaken sehr leicht verstauen und können Ihren Kleiderschrank, in dem Sie diese vorher aufbewahrt haben, viel effizienter nutzen.

Besonders bei kleinen Schlafzimmern bietet ein Boxspringbett mit Bettkasten einen Mehrwert.

Je nach Bedarf haben Sie eine relativ große Auswahl an unterschiedlichen Ausführungen des Bettkastens.

Dadurch lässt sich leicht eine platzsparende Lösung für Ihre individuelle Situation finden.

Egal für welche Bettkastenart Sie sich letztlich entscheiden. Alle Modelle zeichnen sich durch Platzersparnis und zugleich hohem Liegekomfort aus.

Nachteile

Trotz alledem dürfen die Nachteile nicht außer Acht gelassen werden.

Der Hohlraum im Bettkasten zieht mit der Zeit viel Staub an, was das Bett in jedem Fall pflegeintensiver macht.

Ein regelmäßiges Durchwischen und Pflege ist deshalb Pflicht.

Es kann vorkommen, dass sich durch den geschlossenen Bettkasten mit der Zeit Schimmel bilden kann.

Das liegt an der fehlenden Luftzirkulation.

Aus diesem Grund sollten Sie den Bettkasten öfters geöffnet lassen, um diesen durchzulüften.

Hier nochmal alle Vor- und Nachteile kurz zusammengefasst:

Vorteile beim Boxspringbett mit Bettkasten:

  • sehr gute Luftzirkulation und Raumklima durch Hohlraum
  • hygienischer als Betten mit Lattenrost
  • anpassungsfähiges und flexibles Federsystem
  • Höhe erlaubt leichteres Auf- und Absteigen

Nachteile beim Boxspringbett mit Bettkasten:

  • hohe Qualitätsunterschiede zwischen hochwertigen Modellen und Billigbetten
  • nicht wärmeisoliert
  • relativ hoher Preis

Alles in Allem sollte jeder für sich selbst entscheiden, ob sich die Anschaffung von einem Boxspringbett mit Bettkasten wirklich lohnt und seine individuelle Situation betrachten.

Wer allerdings ein hochwertiges und komfortables Bett mit Verstauungsmöglichkeiten möchte, ist mit solch einem Bettsystem sicherlich gut bedient.

Falls Sie diesen nicht zwingend brauchen, sollten Sie sich überlegen, ob nicht doch ein gewöhnliches Boxspringbett ohne Bettkasten die bessere Wahl wäre.

Achten Sie vor einem Kauf auf die beschriebenen Sachverhalte, und treffen Sie eine wohl überlegte Entscheidung.

Header Boxspringbett mit Motor

Boxspringbett mit Motor

Bei einem Boxspringbett mit Motor ist es in der Regel problemlos möglich, die Liegeposition stufenlos anzupassen.

An den meisten Modellen lassen sich die Kopf- und Fußteile separat bewegen.

Daher kann sich der Nutzer vor dem Einschlafen im Boxspringbett mit Motor bequem in ein Buch zu vertiefen oder einen Film anschauen.

Die 3 beliebtesten Boxspringbetten mit Motor im Vergleich 2018

Vergleichssieger

Nizza Boxspringbett mit Motor
Avignon Boxspringbett mit Motor Top Preis/Leistung

Moebella Boxspringbett mit Motor
Bezeichnung Belvandeo Nizza
Boxspringbett mit Motor
Aukona International
Boxspringbett mit Motor
Moebella Boxspringbett mit Motor
Matratze Tonnentaschenfederkern Tonnentaschenfederkern Tonnentaschenfederkern
Boxspring-Federung Taschenfederkern Taschenfederkern Taschenfederkern
Bewertung

1528.00 1727.00 1299.99
zum Bestseller zum Angebot zur Empfehlung

Welche unterschiedliche Varianten gibt es beim Boxspringbett mit Motor?

  1. Mit Kopfteil

    Dieses Modell wird meist mit einem bündig anschließenden Kopfteil angeboten. Der Abstand zwischen Kopf- und Liegeteil sollte nicht zu groß ausfallen.

  2. Boxspringbett mit Motor ohne Kopfteil

    Diese Variante eignet sich besonders für Räume mit Dachschrägen. In der Regel lässt sich diese Art später mit einem Kopfteil nachrüsten.

  3. Die Variante Boxspringbett mit Motor und unterschiedlichen Einstiegshöhen

    Besonders hervorzuheben ist, dass sich der Kunde meistens zwischen Betten mit einer Einstiegshöhe zwischen 60 und 70 Zentimetern entscheiden kann.

    Größere Personen sollten sich eher für ein Boxspringbett mit einer Höhe von 70 Zentimeter entscheiden, für kleinere Nutzer ist eine Einstiegshöhe von zirka 60 Zentimetern ideal.

Wie sollte das Bettgestell beim Boxspringbett mit Motor sein?

Durch das zusätzliche Gewicht benötigt ein Boxspringbett mit Motor ein besonders robustes Bettgestell.

Hochwertige Modelle sind häufig mit einem Gestell aus Massiv- oder Vollholz ausgestattet und sind chemisch unbehandelt.

Bettgestelle dieser Art überzeugen mit einer hohen Standfestigkeit und sie sind bestens für ein Boxspringbett mit Motor geeignet.

Bei Bettgestellen aus Schichtholz werden mindestens fünf Holzschichten miteinander verleimt, welche rund zwölf Zentimeter dick sein können.

Für das Holz verwendet man oft Buchen- oder Birkenholz. Da diese mit einer hohen Stabilität aufwarten können, lassen sie sich problemlos für das Boxspringbett mit Motor verwenden.

Hochwertige Boxspringbetten werden häufig mit großen „Füßen“ ausgestattet. Für die Anfertigung kann Vollholz, Kunststoff oder Metall verwendet werden.

Stabile Bettfüße halten dem entstehenden Druck problemlos stand.

Boxspringbett mit Motor - Worauf beim Kauf noch zu achten ist

Ein hochwertiges Boxspringbett mit Motor verfügt über zwei übereinanderliegenden Matratzen.

Bei der Anschaffung des Möbelstückes sollte der Kunde bereit sein, etwas mehr Geld in ein gutes Modell zu investieren.

Qualität hat einen gewissen Preis und wer billig kauft, der kauft nicht selten teuer.

Bei Betten die über eine Matratze verfügen, fehlt des Öfteren der erwartete Liegekomfort.

Damit sich das Boxspringbett mit Motor in die gewünschte Position verstellen lässt, ist ein gutes Fabrikat mit einem kraftvollen Motor ausgestattet, der zwischen 500 bis 700 Kilogramm Gewicht bewegen kann.

Zum Lieferumfang der Betten gehört eine kabelgebundene oder, eine Funkfernbedienung.

Das Kopfteil von einigen Boxspringbetten mit Motor lassen sich sogar auf einen Winkel von circa 80 Grad aufstellen.

Doppelbetten sind in der Regel mit einem Doppelmotor-Antrieb ausgestattet.

Daher lassen sich beide Hälften einzeln nach Belieben unkompliziert verstellen.

Ein angenehmer Aspekt an dem Boxspringbett mit Motor ist es, wenn das Modell über einen Matratzenstopper verfügt, der ein Abrutschen der Matratze verhindert. Auch der richtige Härtegrad der Matratze spielt eine große Rolle.

Denn nur wenn dieser passend zum Nutzer des Bettes gewählt wird, kann er seine Wirbelsäule optimal unterstützen.

Dabei ist neben dem Körpergewicht auch auf die Schlafgewohnheiten Rücksicht zu nehmen.

Seitenschläfer schlafen auf einer weicheren Matratze besser als Rückenschläfer.

Passendes Boxspringbett mit Motor finden...

Welche Vor- und Nachteile hat das Boxspringbett mit Motor?

Vorteile

Ein gutes Boxspringbett mit Motor bietet dem Nutzer ein sehr gutes Liegegefühl.

Dabei müssen Boxspring, Matratze und Topper zusammenpassen. Die Betten gibt es im Handel mit unterschiedlichen Einstiegshöhen.

Bei einem Boxspringbett mit Motor lässt sich das Kopf- und Fußteil in der Regel stufenlos verstellen.

Die Modelle verfügen meist über einen starken, aber leisen Motor.

Sie lassen sich entweder mit einer kabelgebundenen- oder einer Funkfernbedienung ganz leicht steuern und in die gewünschte Position bringen.

In der Folge kann der Nutzer in seinem Boxspringbett mit Motor gemütlich lesen oder fernsehen und natürlich sehr komfortabel schlafen.

Die Liegeposition lässt sich frei wählen und einstellen.

Das komfortable Boxspringbett mit Motor ist auch für Personen mit körperlichen Einschränkungen ein Segen.

Die Modelle sind rückenfreundlich und sie bieten daher Nutzern mit Problemen in der Lendenwirbelsäule oder mit den Bandscheiben eine Menge Unterstützung.

Ein weiteres Plus ist, dass in einem guten Boxspringbett mit Motor die Luft gut zirkulieren kann, sodass das Wasser beim Schwitzen nicht in die Matratze eindringen wird.

Die angesagten Traumbetten sind in unterschiedlichen Designs und Farben im Handel erhältlich, sodass sich bestimmt für jeden Kunden das passende Modell finden lässt.

Nachteile

Ein Boxspringbett mit Motor hat durch die zusätzlichen Bauteile ein relativ hohes Gewicht.

Besonders bei Gebäuden mit engen Hausgängen und ohne Aufzug kann sich der Transport als sehr anstrengend erweisen.

Des Weiteren sollten Sie unbedingt auf eine hohe Qualität des Motors achten.

Lesen Sie sich vor einem Kauf unbedingt Kundenrezensionen oder Langzeittests durch, um sich über die Lebensdauer zu informieren. Sollte der Motor bereits nach einem Jahr den Geist aufgeben,

haben Sie letzlich nur ein normales Boxspringbett gekauft, jedoch für einen höheren Preis.

Im Folgenden nun die Vor- und Nachteile kurz zusammengefasst:

Vorteile beim Boxspringbett mit Motor:

  • stufenlose Höhenverstellung und Liegeposition frei wählbar
  • in unterschiedlichen Einstiegshöhen erhältlich
  • für Menschen mit Rückenproblemen geeignet

Nachteile beim Boxspringbett mit Motor:

  • hohes Gewicht
  • zusätzliche nicht verschleißfreie Bauteile
  • hoher Preis
Boxspringbett reinigen und pflegen

Wie reinige und pflege ich ein Boxspringbett?

Ein Boxspringbett ist definitiv eine kostspielige Anschaffung. Umso eher liegt es daher in Ihrem Interesse, so lange wie möglich einen Nutzen von Ihrem Kauf zu haben.

Deshalb ist Reinigung und Pflege unabdingbar.

Damit Ihr Boxspringbett langlebig bleibt, müssen Sie die folgenden Punkte beachten und wenn möglich in regelmäßigen Zeitabständen durchführen.

Das Schlafzimmer lüften

Während des Schlaf schwitzen Sie - der eine mehr, der andere weniger.

Jedoch speichert Ihre Matratze die Feuchtigkeit, weshalb Sie unbedingt Ihr Schlafzimmer am besten täglich lüften sollten.

Zwar haben Boxspringbetten mit dessen Federtechnik optimale Begebenheiten für eine effiziente Luftzirkulation, jedoch schadet es nicht, wenn Sie den Lüftungsprozess beschleunigen.

Idealerweise kippen Sie nach dem Aufstehen das Fenster ein wenig, bevor Sie zur Arbeit gehen. So kann die gespeicherte Feuchtigkeit schneller und besser abgetragen werden.

Matratze und Topper / Auflage wenden

Ein gelegentliches Wenden von Matratze und Auflage hat mehrere Vorteile.

Erstens kann die bereits erwähnte Feuchtigkeit besser entweichen und verhindert somit sehr effektiv eine Schimmelpilzbildung oder Milbenbefall.

Zweitens passt sich die Matratze mit der Zeit den Konturen des Körpers an und könnte sich somit dauerhaft verformen, da auf dieselbe Stelle Druck ausgeübt wird.

Aus diesem Grund sollten Sie sowohl Matratze als auch Auflage regelmäßig wenden und diese somit langlebiger machen.

Die Bettwäsche regelmäßig wechseln und Matratzenbezug waschen

Neben Schweiß und Feuchtigkeit setzt sich mit der Zeit auch Staub und Schmutz an.

Besonders für Allergiker stellt dies ein großes Problem dar, selbst bei hypoallergener Bettwäsche.

Deshalb ist es ratsam, die Bettwäsche regelmäßig zu wechseln beziehungsweise zu waschen, um so die Schlafqualität zu erhöhen.

Je nach Stoff waschen Sie ihre Bettwäsche mit 60 bis 90 Grad. Ideal ist der Rhythmus von zwei Wochen im Sommer, und drei bis vier Wochen in der Winterzeit.

Ebenso hilft Staubsaugen dabei imens. Wenn Sie also bereits dabei sind die Wohnung zu saugen, denken Sie auch an Ihr Boxspringbett.

Einen Schonbezug verwenden

Sehr hilfreich bei der Pflege Ihres Boxspringbettes ist es, einen Schonbezug* zu verwenden.

Dieser verhindert nämlich, dass Schweiß und Schmutz in den Topper beziehungsweise in die Matratze sickern.

Der Bezug ist leicht abnehmbar und lässt sich problemlos in der Waschmaschine waschen.

Auf diese Weise wird der Topper geschont, und Sie müssen diesen seltener reinigen.

Boxspringbett im Hotelzimmer

Was gibt es über die Geschichte des Boxspringbettes zu wissen?

Das Bett wie wir es heute kennen hat eine weitgehende Entstehungsgeschichte.

Menschen waren bereits vor Jahrtausenden an der Verbesserung Ihrer Schlafsituation interessiert und suchten stets nach Mittel und Wegen, komfortabler zu liegen um einfacher in den Schlaf zu finden.

Bereits die alten Römer wussten einen weichen Untergrund beim Schlafen zu schätzen

Ein Holz- oder Bronzegestell mit vielerlei Verzierungen diente dabei als Fundament für die mit Schwanen- oder Gänsefedern gefüllte Matratze.

Des Öfteren wurde auch Heu oder Wolle zum Füllen verwendet.

Eine deartige bettenähnliche Konstruktion war jedoch meistens den Reichen und Wohlhabenden vorbehalten.

Die gewöhnliche Bevölkerung und Sklaven schliefen auf dem Boden auf Heuhaufen oder aufeinandergestapelten Fellen.

Im mittelalterlichen Westeuropa allerdings hatten die Menschen andere Schlafmethoden.

Es ist bekannt, dass zu Zeiten der Kreuzzüge die Europäer auf Säcken schliefen.

Diese füllten sie vorher je nach Gesellschaftsschicht und Mittel, die den Menschen zur Verfügung standen mit Heu, Wolle oder Daunen.

Als die europäischen Tempelritter in den Kreuzzügen gegen arabische und nahöstliche Heerschaaren kämpften und in dessen Städte einfielen,

fiel Ihnen zunehmend auf, dass die Einheimischen auf einer Art gefütterten Matte schliefen. Das gefiel den an ungemütlichen Heusäcke gewohnten Tempelrittern so gut, dass sie diese Matten mit nach Hause nahmen.

Zudem ist der Topper leichter zu reinigen im Gegensatz zur Matratze und stellt ein charakteristisches Merkmal für skandinavische Boxspringbetten dar.

Der wahre Ursprung von Boxspringbetten liegt jedoch in den USA.

Hier hatten Bettenbauer die Idee, eine Federkernmatratze auf eine weitere zu legen.

Als Untergestell dient der Holzrahmen mit Federkern, auch Boxspring genannt, was übersetzt Federkasten bedeutet.

Titanic

Zu Anfangszeiten wurden Boxspringbetten als Luxusbetten angesehen.

Zahlreiche Nobelhotels und Ketten statteten Ihre Zimmer und Suiten mit Boxspringbetten aus, um die Zufriedenheit der Gäste zu steigern. Sogar Kreuzfahrtschiffe und Luxusdampfer, unter anderem die berühmt berüchtigte Titanic hatten Boxspringbetten für die Oberklasse mit an Board.

Das blieb nicht lange ohne Resonanz, denn Boxspringbetten begeisterten die Gäste, sodass diese ein derartiges Bett auch für sich zu Hause wollten.

Namenhafte Hersteller machten sich an die Arbeit, preiswerte Boxspringbetten für die breite Masse herzustellen.

Nach Jahrzenten hat sich diese Bettenart schlussendlich bei den Amerikanern durchgesetzt.

In den USA, Kanada und Skandinavien haben rund 70 Prozent aller Haushalte ein Boxspringbett im Schlafzimmer stehen.

Wenn aber dieses Bettsystem bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts existiert und bereits die RMS Titanic mit Boxspringbetten ausgestattet war, wieso sind Boxspringbetten erst seit Kurzem in deutschen Schlafzimmern derartig beliebt geworden?

Das liegt an der deutschen Erfindung des Lattenrostes.

In den 1950er Jahren erfanden die Tischler Karl Thomas und Karl Degen das hier gut bekannte Bettsystem, welches sich in Europa für lange Zeit bewährte.

Bettsysteme mit Lattenrost

Lattenroste wurden von den Tischlern Karl Thomas und Karl Degen erst in den 1950er Jahren erfunden.

Diese Fabrikate lösten die früher eingesetzten Drahtgitter und Sprungfederrahmen ab. Lattenroste gibt es verschiedenen Bauformen.

Sie werden in unseren Breiten zusammen mit unterschiedlichen Matratzen für konventionelle Bettsysteme verwendet.

Für die herkömmlichen Betten stehen dem Verbraucher eine große Auswahl vielfältiger Matratzen-Modelle und Lattenrost-Varianten zur Verfügung.

Hierzulande schwören immernoch viele auf die Lösung mit dem Lattenrost.

Allerdings hat ein Boxspringbett den Vorteil, dass auf der gesamten Liegefläche ein großer Liegekomfort vorhanden ist.

Die Geschichte der Federkernmatratzen

Bei den Boxspringmatratzen handelt es sich in der Regel um Taschenfederkernmatratzen.

Die erste Federkernmatratze wurde im Jahre 1900 von dem in Kanada lebenden James Marshall erfunden.

Der Brite John Nolon brachte 1913 die erste Taschenfederkernmatratze auf den Markt.

In Amerika und Kanada sorgten bald amerikanische Boxspringbetten in den Schlafzimmern für einen hohen Liege- und Schlafkomfort.

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts ist in Großbritannien, Skandinavien und in den Beneluxstaaten, die skandinavische Variante der Boxspringbetten die erste Wahl.

Während amerikanische Boxspringbetten aus einer Federbox und einer hohen Boxspringmatratze bestehen, gibt es bei der skandinavischen Version einen dreiteiligen Aufbau.

Das skandinavische-Boxspringbett verfügt neben der Federbox und der Matratze über einen Topper. Dieser liegt ähnlich einer dünnen Auflage auf der Boxspringmatratze.

In Deutschland ist die skandinavische Version, die auch Schwedenbett genannt wird, häufiger anzutreffen als die amerikanische Variante.

Obwohl viele Orthopäden ihren von Rückenschmerzen geplagten Patienten diesen Betttyp empfehlen, hat es lange gedauert, bis das Boxspringbett auch hierzulande richtig Fuß fassen konnte.

Mittlerweile werden im Handel erschwingliche Modelle angeboten, sodass sich auch Privatleute häufig für Kauf eines Boxspringbetts entscheiden.

Die 3 besten Boxspringbetten im Vergleich 2018

Vergleichssieger

Boxspringbett Welcon
Boxspringbett Sandy Parent Top Preis/Leistung

Boxspringbett Venezia Parent
Bezeichnung Welcon Boxspringbett Premium Boxspringbett Perris Boxspringbett Venezia Parent
Matratze Tonnentaschenfederkern Tonnentaschenfederkern Taschenfederkern
Boxspring-Federung Bonellfederkern Tonnentaschenfederkern Bonellfederkern
Bewertung

1699.00 1990.90 1099.90
1599.00

Zum Angebot ▸

1999.90

Zum Angebot ▸

1089.90

Zum Angebot ▸

zum Vergleichssieger zum Angebot zur Empfehlung

Die 3 besten Boxspringbetten unter 1000 Euro im Vergleich 2018

Amazon Bestseller

Betten Jumbo Boxspringbett
Aukona International Boxspringbett Top Preis/Leistung

Tesladreams Boxspringbett
Bezeichnung Betten Jumbo
Boxspringbett
Aukona International
Boxspringbett
Tesladreams Boxspringbett
Matratze Taschenfederkern Taschenfederkern Taschenfederkern H2/H3
Boxspring-Federung Bonellfederkern k.A. Taschenfederkern
Bewertung

899.00 999.00 929.39
- 999.00

Zum Angebot ▸

868.70

Zum Angebot ▸

zum Bestseller zum Angebot zur Empfehlung

Die 3 besten Boxspringbetten unter 1500 Euro im Vergleich 2018

Vergleichssieger

Aukona Piano Boxspringbett
Aukona Helena Boxspringbett Top Preis/Leistung

Furniture For Friends Andybur Boxspringbett mit Bettkasten
Bezeichnung Aukona Piano
Boxspringbett
Aukona Helena
Boxspringbett
Furniture For Friends
Boxspringbett
Matratze Taschenfederkern Taschenfederkern Taschenfederkern
Boxspring-Federung Taschenfederkern k.A. Bonellfederkern
Bewertung

1050.00 999.00 1149.90
1050.00

Zum Angebot ▸

999.00

Zum Angebot ▸

1149.90

Zum Angebot ▸

zum Bestseller zum Angebot zur Empfehlung

Die 3 besten Boxspringbetten unter 2000 Euro im Vergleich 2018

Amazon Bestseller

Furniture For Friends Boxspringbett
HG Royal Mailand Boxspringbett mit Bettkasten Top Preis/Leistung

ROM Boxspringbett mit Motor
Bezeichnung Furniture For Friends Perris
Boxspringbett
HG Royal Mailand
Boxspringbett mit Bettkasten
ROM
Boxspringbett mit Motor
Matratze Tonnentaschenfederkern Taschenfederkern Taschenfederkern H2/H3
Boxspring-Federung Taschenfederkern k.A. Taschenfederkern
Bewertung

1999.90 1699.90 1599.00
1999.90

Zum Angebot ▸

1599.90

Zum Angebot ▸

-
zum Bestseller zum Angebot zur Empfehlung